MIRIAM2 Missionsprofil
Miriam 2 Missionsablauf (anklicken für Gesamtansicht)
Das Miriam Ballonteam mit dem fertiggestellten Miriam 2 Ballon
Verschiedene Phasen der Miriam 2 Ballonentwicklung
Test des Ballons in der Thermal Vakuum Kammer der IABG
A310 Zero-G
Der Airbus A310 "Zero-G" im Steigflug
Parabelflugteam2017
Die MIRIAM2 Parabelflugteam der MSD hinter dem Testrig (anklicken für volle Ansicht)
Testrig mit Sponsoren Parabelflug 2017
Testrig mit Sponsoren Parabelflug 2017
50 Jahre seit der ersten Apollo Mondmission
Die Mars Simulations Station MDRS der Mars Society in UTAH, USA

MDRS - Ankunft einer neuen "Besatzung"

MDRS bei Nacht

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Rückblick und Aussichten-16 Jahre Mars Society Deutschland mit ihrem Projekt ARCHIMEDES

Die Mars Society Deutschland –MSD- war 1998, also vor nunmehr 16 Jahren, eines der Gründungsmitglieder der internationalen Mars Society der USA und ihrer Ableger in Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Gleichzeitig wird das ARCHIMEDES Projekt der MSD „11 Jahre alt“, wenn man die 3. Europäische Mars Konferenz 2003 in Bremen als „Geburtsstunde“ annimmt.

Im Anschluss an diese Konferenz, die von der MSD organisiert worden war, wurde nämlich die Durchführung des Projekts ARCHIMEDES zum Hauptziel der MSD erklärt und die MSD erhielt gleichzeitig das Motto „Technisch-Wissenschaftlicher Verein“ aufgrund der stark wissenschaftlichen Orientierung von ARCHIMEDES.

Die MSD hat dieses Jubiläum zum Anlass genommen, in einem speziellen Newsletter unter dem Titel „16 Jahre Mars Society Deutschland und ARCHIMEDES“ Vergangenheit und Zukunft der Mars Society Deutschland und ihr Projekts ARCHIMEDES vorzustellen. Dieser Newsletter kann heruntergeladen werden.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Das Ariane 5 Nachfolge Dilemma

Europa steckt in Bezug auf seine Trägerpolitik in einem Dilemma unterschiedlicher Interessen, Wünsche und Gegebenheiten:

  • Wunsch nach Unabhängigkeit Europas von außereuropäischen Trägern (USA, Russland, China)
  • Erhalt europäischer Kompetenzen im Triebwerksbereich
  • Wunsch nach Auslastung der bestehenden industriellen Kompetenzzentren
  • Rücksichtnahme auf nationale Präferenzen
  • Abhängigkeit für mittlere Nutzlasten bis etwa 3 t von der Soyuz in Kourou
  • Notwendigkeit eines Trägers, der von den Kosten her im kommerziellen Bereich konkurrenzfähig ist
  • Beibehaltung -oder nicht- einer Schwerlastversion zur Versorgung der ISS mit >20t Nutzlast in Low Earth Orbit
  • Wunsch nach Flexibilität des neuen Trägers in Bezug auf unterschiedliche Umlaufbahnen
  • Fehlen einer echten Konkurrenz im Trägerbereich in Europa, wie er in den USA existiert

Die erwartete Entscheidung für einen zukünftigen europäischen Träger Anfang Dezember 2014 kann nur ein Kompromiss zwischen allen diesen sich zum Teil widersprechenden Anforderungen und Wünschen sein.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Fortschritte im MIRIAM 2 Flugtestprogramm-das MSD NordTeam stellt Das Ballon-Aufblassystem fertig

Das MIRIAM 2 Projekt der Mars Society Deutschland (MSD) hat nach dem erfolgreichen Aufblastest des Ballons bei IABG im Februar 2014 einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Nach Abschluss des Aufblastests hatte es das aus Mitgliedern des Wasser- und Schifffahrtsamts Uelzen in dessen Bauhof Scharnebeck bei Lüneburg am Schiffshebewerk Scharnebeck des Elbe-Seitenkanals zusammengesetzte „NordTeam“ der MSD übernommen, das Aufblassystem für den MIRIAM 2 Ballon zu überarbeiten und zu fertigen.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Die Landung von Philea auf einem Kometen-eine Meisterleistung der europäischen Raumfahrt!

Gestern kurz nach 18 Uhr ist Philea, das Landefahrzeug der ROSETTA Sonde, auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko gelandet (siehe Bild), obwohl die geplante „Verankerung“ des Landefahrzeugs auf dem Kometen nicht funktionierte und es dadurch zweimal (!) „abgeprallt“ ist, sich dann aber letztlich auf dem Kometen „niedergesetzt“ hat. Das Landefahrzeug wiegt auf dem Kometen nur etwa 1 Gramm also 1/100000 seiner Masse auf der Erde!

Weiterlesen …

von Nicolay Kübler (Kommentare: 0)

SpaceUp Stuttgart 2014

Die zweite Unkonferenz im Raumfahrtzentrum Baden-Württemberg auf dem Campus der Universität Stuttgart kehrt nach einem Jahr Pause zurück.

SpaceUp ist eine Unkonferenz, auf der jeder Teilnehmer den Verlauf der gesamten Unkonferenz mit seinem kreativen Beitrag beeinflussen kann. Ob es sich nun um einen Spontanvortrag oder um einen vorbereiteten Vortrag handelt, ist dabei unwichtig.

Ziel ist es, eine Platform zu schaffen, um aktuelle und zukünftige Raumfahrtthemen diskutieren zu können.

Neben Raketenforschern und Astronauten sind natürlich alle Raumfahrtinteressierten herzlich willkommen!

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Mitfluggelegenheit beim Parabelflug der Miriam2-Ballonerprobung – nur noch ein Platz zu vergeben!

Das Archimedes/Miriam2-Projektteam der Mars Society Deutschland plant für einen Entwicklungstest des von ihm gebauten Weltraumballons die Teilnahme an einem kommerziell angebotenen wissenschaftlichen Parabelflug.

Der Flugtermin ist vorraussichtlich der 8. – 9. April 2015, geflogen wird von Cape Canaveral (Florida, USA) in der Nähe des Kennedy Space Centers. Es werden 25 Parabeln geflogen, wovon für das Experiment nur zwei bis drei benötigt werden.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Zum 30sten Mal „Raumfahrttage“ in Neubrandenburg vom 13. bis 16. November 2014

Bereits seit 30 Jahren finden alljährlich die „Raumfahrttage“ in Neubrandenburg statt. Diesmal vom 13. bis 16. November 2014. Hier das 30.TdR-Programm. Die Neubrandenburger Raumfahrttage sind das bedeutenste alljährlich in Deutschland stattfindende Ereignis mit dem Schwerpunkt auf der bemannten Raumfahrt. Regelmäßig nehmen Astronauten an den RF Tagen teil auf Einladung des Teams um Uwe Schmaling, Ute Habricht und Jacqueline Myrrhe, die auch zusammen mit Hartmut Saenger die  deutsche Raumfahrtpublikation „Raumfahrt Concret“ veröffentlichen.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Bergbesteigung auf dem Mars

Der Curiosity-Rover der NASA hat im September 2014 den in der Mitte des ausgedehnten Gale-Kraters gelegenen 5,5 km hohen Berg Aeolis Mons („mons“ = lateinisch für „Berg“) erreicht und damit zugleich den langfristigen Bestimmungsort der Rovermission. Aeolis Mons wird von der NASA zum Gedenken an den kalifornischen Geologen Robert P. Sharp als „Mount Sharp“ bezeichnet, womit die NASA erstmals von der Nomenklatur der IAU abweicht. Curiositys Bergbesteigung wird mit der  Untersuchung der unteren Hangregionen beginnen. Der Rover wird dabei von der ursprünglich geplanten Route abweichen und nicht zum weiter entfernt gelegenen Ausgangspunkt „Murray Buttes“ weiterfahren. Stattdessen begibt er sich in Richtung eines Aufschlusses namens „Pahrump Hills“.

Sowohl „Pahrump Hills“ als auch „Murray Butts“ befinden sich entlang einer Grenzfläche, an der Ablagerungen des Kraterbodens, die vom nördlichen Kraterrand erodiert (streng genommen denudiert) wurden, auf das südliche Grundgestein des Berges treffen

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

ÖWF sucht Analog-Astronauten für simulierte Mars-Mission AMADEE-15

Die österreichische Partnerorganisation der Mars Society Deutschland e.V., das Österreichische Weltraumforum (ÖWF), sucht ab sofort Freiwillige (Frauen und Männer im Alter von 25 bis 45) für seine im August 2015 stattfindende ein- bis zweiwöchige Feldmission „AMADEE-15“. Wir haben bereits über das Projekt berichtet.
Zwischen Dezember 2014 und Anfang 2015 findet die Bewerberauswahl statt. Das Auswahlverfahren beinhaltet eine umfangreiche medizinische und psychologische Untersuchung. Die erfolgreichen Bewerber erhalten eine kompakte und intensive Ausbildung. Diese umfasst Vorträge, praktische Übungen mit dem Raumanzug sowie Feldtraining. Zudem gibt es Coachings sowohl für körperliche Fitness als auch für psychische bzw. Stresstoleranz. Die Ausbildung endet mit einer Zertifizierungsprüfung.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Eindrücke von der EMC14 und dem Mars Rover Wettbewerb in Kielce

Vom 5. Bis zum 7. September fand die diesjährige 14. Europäische Mars Society Konferenz –EMC14– in Kielce in Polen statt. Dies war nach 2010 bereits die zweite von der Polnischen Mars Society organisierte Konferenz. Der Schwerpunkt der Konferenz lag auf der Robotik, da zeitgleich der ebenfalls von der Polnischen Mars Society ins Leben gerufene erste Mars Rover Wettbewerb in Europa stattfand. Gerade Polen hat sich als sehr leistungsfähig auf dem Gebiet der Robotik erwiesen. Polnische Mars Rover hatten in den letzten beiden Jahren den ersten Preis bei dem seit 7 Jahren in den USA stattfindenden „Mars Rover Contest“ gewonnen.

Weiterlesen …

Europäischer Mars Rover Wettbewerb 14.-16.9.2018 in Polen

Wie jedes Jahr findet auch 2018 vom 14. bis 16.September der Europäische Mars Rover Wettbewerb (ERC18). ERC steht für "European Rover Contest" und ist das bedeutendste jährliche Ereignis für alle Mars Rover Entwickler und Fans, das immer in Polen stattfindet. Rover Entwickler aus der ganzen Welt sind eingeladen, mit ihren Entwicklungen teilzunehmen.

Weiterlesen …

10 Jahre COLUMBUS-der europäische Beitrag zur ISS

Am 11. Februar 2008 dockte das in Bremen gebaute universelle Mehrzwecklabor Columbus an die ISS an. Seitdem besteht für Europas Wissenschaft und Industrie ein direkter Zugang zum Vorposten der Menschheit im All.

Columbus wurde unter Leitung von ERNO in Bremen unter Beteiligung mehrerer europäischer Länder auf der Basis des SPACELAB entwickelt und ist der europäischer Beitrag zu Internationalen Raumstation ISS zusammen m... Weiterlesen …

Weihnachtsgruß zum Jahresausklang

Die Mars Society Deutschland möchte sich auf diesem Weg mit einem Gruß zum Jahresausklang bei allen Unterstützern und Freunden bedanken und ihnen ein schönes Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2018 wünschen.

Mit Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter in und um München und im Norden sind wir ein gutes Stück voran gekommen mit der Entwicklung unseres ehrgeizigen MIRIAM-2 Projekts.

... Weiterlesen …

Parabelflug 2017 - Ergebnisse

Wir sind froh, daß es geklappt hat!

Nachdem bereits berichtet wurde, daß der Ausbringtest des MIRIAM-2 Ballons ein voller Erfolg war, möchte ich hier wie bereits im vorigen Artikel versprochen, detaillierter darüber berichten.

Hier ist ein Video des Ausbringtests aus der Sicht hinter dem Netz, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dr. Yarjan Abdul Samad, einem Mitflieger aus einem anderen Experiment, der s... Weiterlesen …

Nachruf für Alain Souchier, den Präsidenten der Mars Society Frankreich

Alain Souchier während einer Mars Simulations Mission 2015

Vor einem Jahr musste sich Alain Souchier, Gründungsmitglied und Präsident der Mars Society Frankreich (Association Planète Mars), einer schweren Herzoperation unterziehen. Davon schien er sich trotz einer längeren Zeit im Koma zu erholen. Er nahm sogar zwischenzeitlich seinen unermüdlichen Einsatz für die Raumfahrt und den Mars wieder auf.

Innerhalb der Mars Society Community war Alain sehr präsent, nicht zule... Weiterlesen …

Deep Space Gateway wird Teil der Global Exploration Roadmap

Deep Space Gateway im Mondorbit

Im Januar wird die International Space Exploration Cooperation Group ISECG die gemeinsamen Ziele der Partner für die zukünftige Erforschung des Weltraums vorstellen, die sogenannte Global Exploration Roadmap. Hinter dem etwas sperrigen Kürzel ISECG verbirgt sich der Zusammenschluss von insgesamt 15 nationalen und internationalen Raumfahrtagenturen, darunter auch die NASA, ESA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR. Diese internationalen Partner erarbeiten zur Zeit mit der ü... Weiterlesen …

Parabelflug 2017 war ein voller Erfolg!

Vorentfaltung Top Camera Parabelflug 2017
Erfolgreiche Vorentfaltung beim Parabelflugtest 2017

Bei heutigem Flug der 68. Parabelflugkampagne der ESA war auch unser Ausbringmechanismus für die Qualifikation mit an Bord des Airbus A310 ZERO-G. Während der 27. Parabel um 11:37 MEZ der insgesamt 31 wurden die redundanten Pyrocutter gezündet und der Ballonbehälter wurde mit Federkraft ausgestoßen. Anschließend klappten wie vorgesehen die Behälterwände (die Blütenblätter) nach außen und gaben das Ballonpaket frei, und der Pod mit angebrachtem Ballonmaterial entfernten sich weiter ... Weiterlesen …

Parabelflug Testkampagne 2017

Mission Patch Parabelflug 2017
Mission Patch Parabelflug 2017

Der Test des Ausbringmechanismus unseres Ballons während eines Flugtages der 68. ESA-Parabelflugkampagne dient dazu, diesen zu qualifizieren und so ein erfolgreiches Ausbringen und Vorentfalten für das Befüllen mit Helium durch das Aufblassystem während der MIRIAM2-Mission sicherzustellen.
Die Testkampagne wird durch eine Förderung über das ... Weiterlesen …

Impressionen der Testvorbereitung des MIRIAM2 Parabelflugtests in Bordeaux

Parabelflugteam beim Aufbau des Testrig im A310 Zero-G

Das MSD Parabelflugteam im Airbus A310 ZERO-G bei der Vorbereitung des Miriam 2 Parabelflug-Tests.

Klaus Bayler (links), Tanja Lehmann, Nicolay Kübler

Der Flugtest steht unmittelbar bevor und soll die Entwicklungsarbeit der letzten zwei Jahre am Miriam 2 Ballon-Abringmechanismus bestätigen!

Hier die Photos von der Vorbereitung bei Novespace am Flughafen Bordeaux-Mérignac (BOD)
(Bild anklicken für di... Weiterlesen …

Neue MSD Webseite

Liebe Besucher unserer Webseite,

Wir hoffen, Ihnen gefällt unsere neue Webseite. Neben dem neuen Erscheinungsbild bietet sie Vorteile wie zum Beispiel einen schnelleren Zugang aufgrund der neueren Technologie.

Alle alten Inhalte der Webseite einschliesslich aller News seit 2013 wurden in die neue Webseite übernommen. Alle Inhalte wurden bzw. werden noch überarbeitet und damit auf den neusten Stand gebracht.

Weiterlesen …