MIRIAM2 Missionsprofil
Miriam 2 Missionsablauf (anklicken für Gesamtansicht)
Das Miriam Ballonteam mit dem fertiggestellten Miriam 2 Ballon
Verschiedene Phasen der Miriam 2 Ballonentwicklung
Test des Ballons in der Thermal Vakuum Kammer der IABG
A310 Zero-G
Der Airbus A310 "Zero-G" im Steigflug
Parabelflugteam2017
Die MIRIAM2 Parabelflugteam der MSD hinter dem Testrig (anklicken für volle Ansicht)
Testrig mit Sponsoren Parabelflug 2017
Testrig mit Sponsoren Parabelflug 2017
50 Jahre seit der ersten Apollo Mondmission
Die Mars Simulations Station MDRS der Mars Society in UTAH, USA

MDRS - Ankunft einer neuen "Besatzung"

MDRS bei Nacht

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Der MIRIAM-2 Parabelflugtest rückt näher!

Der A-310 Airbus von NOVESPACE

Die von der Firma NOVESPACE durchgeführten Parabelflüge auf dem A-310 Airbus werden minutiös vorbereitet, um einen Erfolg der während der Flüge durchgeführten Schwerelosigkeits-Experimente sicherzustellen. Dazu werden sogenannte „Workshops“ einige Zeit vor jedem Flugtest von NOVESPACE organisiert, bei denen die Durchführung der einzelnen Experimente im Einzelnen besprochen und die Abläufe genau festgelegt werden. Für den Test des Ballon-Auswurf- und Entfaltungssystem von MIRIAM-2 ist ein solche Vorbereitung besonders wichtig, da nur ein einziger Versuch möglich ist -der Ballon kann nach dem Ausstoss nicht wieder an Bord gefaltet und im Ballonbehälter verstaut werden. Außerdem müsste das „cable-cutter“ System zur Auslösung des Ballonausstosses erneuert werden, was nur in der Werkstatt möglich ist. Es muss also alles beim ersten Versuch funktionieren.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Wasser auf dem Mars-Beweis von Leben oder doch nicht?

Mars 3-D „Landschaft“ in Falschfarben mit deutlich sichtbaren Fliessrinnen

Am 28. September 2015 veröffentlichte NASA ihre mit viel Publicity angekündigten Neuigkeiten zum Mars. Alle am Mars Interessierten Laien und Experten hatten vermutet, dass die NASA neue Erkenntnisse zur Existenz von Leben auf dem Mars gefunden hätte. Das war zwar nicht direkt der Fall, aber immerhin hatten Auswertungen von Photos der High Rise Camera an Bord des bereits 2005 gestartete Mars Reconnaisance Orbiter zusammen mit Auswertungen von Messungen der verschiedenen Mars Roboter NASA dazu geführt zu verkünden dass

  • die auf dem Mars zu beobachtenden Fliessrinnen von Wasser stammen
  • salzhaltiges Wasser zumindest daran beteiligt war
  • vor langer Zeit (vor Milliarden von Jahren) einmal weite Teile das Mars von Wasser bedeckt waren

Was bedeutet das für das Vorhandensein von Leben auf dem Mars?

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Erfolgreicher Test des MIRIAM2 Ballon-Auswurfsystems

MIRIAM-2 Teammitglied Tanja Lehmann beim Auslösen des Ballon-Auswurfmechanismus

Das MIRIAM-2 Ballonauswurfsystem, dass für den Transport des vier Meter großen MIRIAM-2 Ballons im verpackten Zustand an Bord einer Rakete ins All und dessen anschließende Entfaltung zuständig ist, wurde an der Universität der Bundeswehr, dem Partner der MSD, im September fertiggestellt und anschließend einem Funktionstest unterzogen, erst einmal noch ohne den Ballon, der für den Test durch einen Dummy simuliert wurde. Der Test wurde vom MIRIAM-2 Team auf Video aufgenommen und kann hier als mp4 Datei heruntergeladen werden.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Das AMADEE 15 Mars-Simulations Projekt des Österreichischen Weltraum Forums (ÖWF)

Während die MSD sich mit dem für Anfang 2017 geplanten Weltraum-Start von MIRIAM2 auf die wissenschaftliche Marsballon Mission ARCHIMEDES vorbereitet, engagieren sich unsere österreichischen Nachbarn sehr aktiv bei der Vorbereitung zukünftiger bemannter Marsmissionen mit der Entwicklung von Hardware, Simulationssoftware, operationellen Prozeduren und deren Erprobung in Feldversuchen. Federführend ist dabei die österreichische Weltraumorganisation ÖWF (Österreichisches Weltraum Forum). Der entsprechende Bereich beim ÖWF, der von Dr. Gernot Grömer geleitet wird, gilt als „österreichischer Zweig“ der internationalen Mars Society und ist auch regelmäßig mit Vorträgen auf den internationalen Mars Society Konferenzen vertreten.

Im Rahmen des PolAres Programms wurde zuletzt 2015 vom ÖWF das Mars Simulationsprojekt AMADEE 15 mit umfangreicher internationaler Beteiligung durchgeführt. Der Schlussbericht der AMADEE 15 Mission liegt jetzt vor und kann hier heruntergeladen werden kann, die wissenschaftlichen Ergebnisse werden während eines Seminars Mitte Februar 2016 in Graz präsentiert und diskutiert werden (der genaue Termin wird noch bekanntgegeben).

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

18. Mars Society Konferenz: Das Mars One Projekt zur Besiedlung des Mars ist nicht machbar!

MarsOne Webseite

Während der 18. Mars Society Konferenz in Washington hat sich die Mars One Organisation, die über eine Reihe bemannter Missionen mit jeweils 4 „Marsianern“ ohne Rückkehrmöglichkeit zur Erde eine Kolonie auf dem Mars errichten will, erstmalig einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit Raumfahrtexperten gestellt. Mars One will eine erste Mannschaft bereits 2027 auf den Mars landen und bis dahin alle dafür erforderlichen Infrastrukturen auf dem Mars bereit haben. Das alles für 6 Milliarden $ für die erste Mission und 4 Milliarden $ für jede weitere.
Die gesamte Podiumsdiskussion kann hier noch live nachverfolgt werden. Die Fachpresse berichtete darüber unter anderem hier und hier.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Verfolgen Sie die 18. Mars Society Konferenz in Washington Live auf dem Web!

NASA Mars Exploration Program Director Jim Watzin

Heute, Donnerstag 13.August, begann um 9 Uhr Ortszeit (15 Uhr MEZ) die 18th Mars Society Convention mit der wie immer engagierten und kurzweiligen Einführung von Mars Society Gründer und Präsident Dr. Robert Zubrin. ZahlreicheVorträge von  Experten werden folgen. Die Vorträge und Panel Diskussionen von und mit renommierten Experten zwischen 9 und 13 und abends ab 19 Uhr (Ortszeit Washington) können LIVE auf dem Internet verfolgt werden. Mars Enthusiasten sollten das nicht versäumen. Von besoderem Interesse dürfte die Paneldiskussion mit MarsOne Präsident Bas Landsdorp Donnerstagabend sein, der sich kritischen Fragen zur Machbarkeit der MarsOne Mission unter der Überschrift „Is Mars One feasible“ stellen wird (Freitag ab 2 Uhr morgens).

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Die Entwicklung des Marsrovers Curiosity (Fernsehbeitrag)

Am Sonntagabend, 26.07.2015 zeigt der Fernsehsender ServusTV in seiner Reihe „Kopernikus – Rätsel der Galaxis“ den Beitrag „Mission Mars“ über den NASA-Marsrover Curiosity von der Entwicklung des mobilen Labors bis zu seiner erfolgreichen Landung auf dem Mars.

Die Ausstrahlung ist um 22 Uhr, Wiederholungen werden am Montag, 27.07.2015 um 01:40 und um 10:50 gesendet. Wer ServusTV nicht direkt im Fernsehen empfangen kann, der kann das Programm live im Internet verfolgen als Stream unter http://www.servustv.com/at/Live

Nach der Ausstrahlung kann der Beitrag auch in der Mediathek abgerufen werden.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Europäischer Mars Rover Wettbewerb in Polen am 5. und 6. September 2015

Die polnische Mars Society organisiert wie im vorigen Jahr auch 2015 wieder einen „European Rover Challenge 2015“ im Wissenschaftszentrum in der Nähe von Kielce. Diesmal wird es mit bisher 39 gemeldeten Teams eine Rekordbeteiligung geben.

2014 organisierte die polnische Mars Society den ersten derartigen europäischen in Polen in der Nähe von Kielce im Rahmen der von der ebenfalls von der polnischen Mars Society organisierten EMC14. Kielce ist damit zum bedeutensten europäischen Treffpunkt für junge Mars-Rover Begeisterte und Entwickler aus Universitäten aus der ganzen Welt geworden.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

MIRIAM 2 Parabelflug Team komplett-weiterhin begrenzte Mitflugmöglichkeit

in der Schwerelosigkeit während eines früheren Parabelflugs

Am 22.  Juni hat die Mars Society Deutschland hier Mitfluggelegenheiten bei einem Test des Ballonentfaltungssystems von MIRIAM-2 unter Schwerelosigkeit mit Parabelflügen in einem Airbus 310 angeboten. Solchen Versuchen werden auch Astronauten während der Vorbereitung ihrer Weltraummissionen ausgesetzt.

Inzwischen haben sich insgesamt vier Mitflieger für diese MSD Mission zusammengefunden, sodass die Mannschaft für den Test vorerst komplett ist. Trotzdem besteht weiterhin bei einer Meldung bis etwa Mitte August 2015 die Möglichkeit zu einer Teilnahme bei einem Ausfall eines der vier Mitflieger.

Weiterlesen …

von Jürgen Herholz (Kommentare: 0)

Bemannte Marsmission in 15 statt 32 Monaten-das „Paternoster“ Missionsszenario

Das „Paternoster“ Missionsprofil

Das von MSD Mitglied Dr. Georg Bechtold vorgeschlagene „Mars Paternoster“ Prinzip ist ein wesentlich kostengünstigeres Transportkonzept zum und vom Mars, das gleichzeitig wesentlich kürzere Missionsdauern erlaubt.  Alle Einzelheiten zu diesem Missionskonzept können hier auf seiner Webseite nachgelesen werden.

Was unterscheidet dieses Konzept von den bisher veröffentlichten Marsmissionsszenarien?

Weiterlesen …

Die EXOMARS Mission-ein Meilenstein der Marsforschung für Europa

Am 14. März -in 5 Tagen- soll der europäische Marserkundungs-Satellit EXOMARS auf einer russischen PROTON Rakete zum Mars starten. Dabei beträgt die Startmasse 4332 kg. Die setzt sich zusammen aus dem Orbiter mit der Bezeichnung „Trace Gas Orbiter“ mit etwa 3t, dem Marslander „Schiaparelli“ mit 600 Kg und der Antriebseinheit für den Einschuss in die Marsumlaufbahn. Die Masse der wissenschaftlichen Nutzlast des Trace Gas Orbiters beträgt 112 kg, während die gesamte Masse von... Weiterlesen …

Neuer Anlauf für MIRIAM-2 Parabelflug

Nachdem, wie bereits berichtet, das MIRIAM-2 Ballon-Auswurfsystem nicht wie geplant funktioniert hat, werden demnächst weitere Bodentests durchgeführt, um den Mechanismus zu verbessern. Anschließend soll, um den vollständigen Auswurfvorgang zu testen und das Verhalten des Ballons während dieses Vorgangs zu untersuchen, ein weiterer Parabelflug durchgeführt werden.

Daher wurde kürzlich ein gemeinsamer Forschungsantrag von der Universität der Bundeswehr München und der Mars Soci... Weiterlesen …

Mars Analog Forschung als Teil der Ganovex 11 Antarktis Mission

Die zum Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gehörende Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ( veranstaltet seit mehreren Jahren unter der Bezeichnung GANOVEX (German Antarctic North Victoria Land Expedition) Forschungsmissionen in die Antarktis. Zur Zeit wird die Mission Ganovex 11  durchgeführt.

Die Ganovex 11  Mission hat diesmal einen besonderen Marsbezug wegen der marsähnlichen geologische Strukturen, Lebens... Weiterlesen …

Mars Society Ausschreibung für Mars Flyby Mission „Gemini“

Die Mars Society schreibt einen Wettbewerb aus unter der Bezeichnung „GEMINI Mars Mission“, der für alle Universitäten und Studenten offen ist und zum Ziel hat, bis spätestens 2024 2 Astronauten am Mars vorbei und zurück zur Erde zu schicken (eine sogenannte „Mars Flyby Mission“). Der Missionstitel „GEMINI“ wurde wegen der zweiköpfigen Mannschaft und des ersten Vorbeiflugs am Mond 1968 mit der von GEMINI abgeleiteten Apollokapsel gewählt.

Weiterlesen …

„Der Weg zum Mars“ ist noch lang und steinig!

Wer den durchaus sehenswerten Film „Der Marsianer“ gesehen hat, könnte zu dem Schluss kommen, dass eine Besiedlung des Mars demnächst bevorsteht. Das das eher unwahrscheinlich ist kann man aus dem im Heyne Verlag veröffentlichten sehr lesenswertes Buch mit dem Titel „Der Weg zum Mars“ schließen. Das Buch ist ein Kompendium des heutzutage verfügbaren Wissens bezüglich einer Reise zum Mars und dem Leben auf dem Mars und ist besonders allen Verfechtern der Besiedlung des ... Weiterlesen …

Bericht von den 31. Raumfahrttagen in Neubrandenburg

Die alljährlichen “Tage der Raumfahrt” in Neubrandenburg fanden dieses Jahr vom 13. bis zum 15. November 2015 zum 31. mal statt. Wieder einmal bestätigte sich über Inhalt und Aktualität der gebotenen Beiträge und Veranstaltungen, dass die Raumfahrttage die bedeutendste jährliche Raumfahrtveranstaltung in Deutschland sind, wie das detaillierte Programm der 31.RfT beweist.

Wie immer war auch der Rahmen der 31. RfT interessant und anregend mit einem Ausflug nach Peenem... Weiterlesen …

16. Europäische Mars Convention (EMC16) vom 13.-15. Oktober in Bergamo

Die Italienische Mars Society wird 2016 nach 2008 zum zweitenmal eine Europäische Mars Convention organisieren. Die EMC16 wird vom 13. bis zum 15. Oktober in Bergamo stattfinden. Näheres wird demnächst bekanntgegeben, aber an der Raumfahrt Interessierte sollten diesen Termin schon einmal vormerken.

Weiterlesen …

Unerwarteter Tod von Hartmut E. Sänger

Hartmut E. Sänger, bedeutender Raumfahrtjournalist und Autor des Buches „Ein Leben für die Raumfahrt“ über seinen Vater Prof. Eugen Sänger, ist von allen unerwartet am 17. Dezember 2015 verstorben.

Er leistete als Stellvertretender Chefredakteur der größten deutschsprachigen Raumfahrtzeitschrift Raumfahrt Concret unersetzliche Beiträge, besonders in den Bereichen der Raketen- und Antriebstechnik, und konnte dabei häufig auf die Quellen und Dokumente seines Vaters zurü... Weiterlesen …

Der Termin für die 32. Raumfahrttage in Neubrandenburg liegt bereits fest

Die 32. Raumfahrttage in Neubrandenburg, die größte regelmäßig stattfindende Raumfahrtveranstaltung in Deutschland, findet vom 17.-20. November 2016 statt. Das wurde diesmal bereits während der 31. RfT bekannt gegeben. Geplant ist für 2016 sogar ein umfangreicherer Rahmen als zuvor mit Veranstaltungen an mehreren Orten.

Weiterlesen …

19. Mars Society Convention vom 21.-25. September 2016 in Washington

Die 19. Mars Society Convention der internationalen Mars Society findet 2016, wie auch bereits 2015, an der Catholic University in Washington statt. Alle Einzelheiten  zum Programm, den Vortragenden und den wie gewohnt stattfindenden öffentlichen Debatten mit dem Schwerpunkt auf bemannte Marsmissionen und die Besiedlung des Mars werden demnächst auf der Webseite der Mars Society bekanntgegeben.

Interessante Vorträge von Experten zu den aktuellen Projekten der NAS... Weiterlesen …