Weihnachtsgruß zum Jahresausklang

Die Mars Society Deutschland möchte sich auf diesem Weg mit einem Gruß zum Jahresausklang bei allen Unterstützern und Freunden bedanken und ihnen ein schönes Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2018 wünschen.

Mit Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter in und um München und im Norden sind wir ein gutes Stück voran gekommen mit der Entwicklung unseres ehrgeizigen MIRIAM-2 Projekts.

Unser besonderer Dank gilt dem Institut für Leichtbau der Universität der Bundeswehr für ihre Unterstützung bei der Entwicklung des Service Spacecraft, das die Aufgabe hat, den von der MSD entwickelten Ballute -bestehend aus dem Ballon und dem in ihn integrierten "Pod" mit der wissenschaftlichen Nutzlast und der Kommunikations Elektronik- auf der Spitze einer von der DLR-MoRaBa beigestellten Rakete in den Weltraum zu befördern, dort aufzublasen und für seine eigentliche Mission in einer atmosphärischen Eintrittsbahn freizusetzen. 

Unser Dank gilt auch der IABG in Ottobrunn für die Bereitstellung der Reinräume und ihrer großen Thermal-Vakuum-Testkammer für Entwicklung und Test des Ballons und des "Pod", und den zahlreichen anderen Firmen, die unser Projekt MIRIAM-2 unterstützen.

Auf der Basis dieser Mitarbeit und Unterstützung hat das Projekt MIRIAM-2 2017 wesentliche Fortschritte gemacht, sodaß am 5. Dezember die Funktion des kritischen Ballonbehälter-Systems mit einem Flugtest während eine ESA Parabelflug-Kampagne nachgewiesen werden konnte. Das war auch eine Voraussetzung für eine weitere Unterstützung des MIRIAM-2 Projekts durch die ESA, die das MIRIAM-2 Projekt in ihr wissenschaftliches Programm aufgenommen hat -ein Beweis für das wissenschaftliche Interesse des MIRIAM-2 Projekts und gleichzeitig eine Anerkennung der technischen Leistung des gesamten MIRIAM-2 Teams und ihrer Unterstützer.

Zurück

11

Schreiben Sie ein Kommentar